Tinghir und Todratal.

Zurück zur Homepage Tinghir on line.  Wie komme ich nach Tinghir: Flughäfen, Strassen, öffentliche Verkehrsmittel.  Liste der Artikel über Tinghir und Todratal.  Karten und Pläne der Region Tinghirs und des Todratals.  Bildergalerie von Tinghir und Umgebung.  Bildergalerie des Todratals. 

Der Souk (Markt) in Tinghir

Tinghirs Wochenmarkt ist wegen seines regen Treibens und der Vielfalt der angebotenen Produkte, einer der wichtigsten im Süden Marokkos. Heute immer noch ein sehr traditioneller Markt, herrscht doch der typische Handel mit Getreide, Datteln, Oliven, lokalen Handwerksprodukten und dem Viehhandel vor.

Text zum Ausdrucken

En français.  In English.  En español.

Souk in Tinghir um 1950.
Der Souk in Tinghir um 1950

Der Souk (Markt) in Tinghir hat eine hundertjährige Tradition. Am Anfang lag er an der südlichsten Ecke des Ksars, in der Nähe des Ortsteils Ait Barra. Im Jahre 1930, nach Aussage des Leutnants Beaurpère, wurden hier jeden Montag 120 bis 200 Schafe, 30 bis 40 Rinder, Esel und Maultiere verkauft, dazu noch Nahrungsmittel und andere Gebrauchsgegenstände.

Später wurde der Souk etwas westlich vom Ksar Tinghir angesiedelt, bevor er vom Zentrum an den heutigen Standort verlegt wurde. Dessen ungeachtet fand der Souk bis ins Jahr 1990 immer noch jeden Montag an seinem Ursprungsort statt und wurde “Souk Tahtani” oder der “Untere Souk” genannt.

Viehmarkt in Tinghir.
Viehmarkt am Samstag

Heute findet der Viehmarkt auf einem Nebenplatz, westlich des großen Souks, am Samstagmorgen statt. Bis heute ist es ein traditioneller Markt mit unzähligen Kühen, Schafe, Ziegen, Esel und Maultieren. Ebenfalls wird hier das nötige Zubehör verkauft, wie Satteltaschen, Beschläge und Hufeisen und man sieht Lastwagen hoch mit Stroh beladen, welches für Tierfutter bestimmt ist.

Markt am Montag in Tinghir, Februar 2010.
Wochenmarkt am Montag in Tinghir

Der große Wochenemarkt findet auch heute immer noch am Montag statt, und liegt 3km außerhalb des Zentrums an der Hauptstrasse Richtung Ouarzazate.

Das Gelände ist in vier, von breiten Wegen getrennte Sektoren aufgeteilt, welche bei großem Andrang das Durchkommen von einem zum andern Ende erleichtern.

Auch wenn die Grenzen zwischen den Sektoren nicht sehr klar sind, ist doch jeder Sektor auf bestimmte Produkte oder Tätigkeiten spezialisiert, wie es schon seit jeher bei marokkanischen Märkten Tradition war.

Gewohnheitsmäßig findet man im West-Teil des Souks Gemüse, Getreide und neue Industrieprodukte; der Ost-Teil ist für Handwerksgegenstände und landwirtschaftliche Erzeugnisse, wie Datteln und Oliven, reserviert.

Souk in Tinghir.
Gemüsemarkt in Tinghir

Im nordwestlichen Teil werden vor allem Obst und Gemüse verkauft. Allerdings stammt der geringere Teil aus der Region, der Grossteil wird auf Lastwagen aus Agadir und dem Sousstal hergebracht. Die Waren treffen am Sonntagmorgen in Tinghir ein und werden noch am gleichen Tag den Grossisten angeboten. Erst am Montag können die Leute für den Hausgebrauch per Kilo einkaufen.

Kornmarkt in Tinghir.
Kornmarkt in Tinghir

Der Kornmarkt ist ebenfalls von großer Bedeutung. Er liegt auf einer offenen Fläche, wo das Saatgut in Säcken gelagert wird, sodass es auch bei Regen verkauft werden kann. Bei schönem Wetter wird die Ware auf großen Plastikplanen ausgebreitet.

Außer dem reichlich vorhandenen Weizen werden auch Gerste, Mais, Saubohnen und manchmal auch Linsen angeboten.

Mass zum Verkauf von Korn auf dem Souk in Tinerhir.
Maß zum Verkauf von Korn

Das Saatgut wird nicht nach Gewicht, wie Gemüse und Obst verkauft, sondern nach Mass. Ein Behälter aus Metall, genannt “al abra », "das Maß", wird randvoll gefüllt, anschließend in einen Sack umgeschüttet, sodass der Kunde alles bequem nach Hause tragen kann.

Kleidermarkt in Tineghir.
Kleidermarkt in Tinghir

Das große Angebot an Bekleidung findet man nicht in einem bestimmten Sektor; Kleider werden zwischen Gemüse und Getreide feilgeboten. Hier gibt es alles, was immer das Herz begehrt: Djellabas, Jeanshosen, Röcke, Damenkleider und auch aus Europa importierte „second-hand“ Ware.

Schuhmarkt in Tineghir.
Sandalen und Schuhe

Dasselbe gilt auch für Schuhe und Sandalen, die meisten aus Plastik oder Kautschuk, in allen Farben und Größen.

Matten und Matratzen auf dem Souk in Tineghir.
Matten und Matratzen auf dem Souk in Tinghir

Geflochtene Matratzen und Matten aus Plastik und einige Möbel findet man im süd-östlichen Teil des Souks verteilt, zwischen verschiedenen andern Artikeln.

Gegenstände aus Plastik auf dem Souk in Tinergir.
Gegenstände aus Plastik

Auch andere Gegenstände aus Plastik, wie Spielwaren oder Deko-Blumen fehlen nicht und verleihen dem Markt etwas Fröhliches und Farbe.

Küchenutensilien auf dem Souk in Tinergir.
Küchenutensilien

Ebenfalls im südöstlichen Sektor kann man Küchenutensilien und Haushaltsgegenstände, wie Koch- und Kuskustöpfe, Teekannen, Gläser, Teller, Serviertabletts und viele andere Gebrauchsgegenstände aus Aluminium, Keramik, oder Glas erstehen. Fast alle diese Artikel werden in Fabriken in Casablanca, der grössten marokkanischen, an der Atlantikküste liegenden Stadt, hergestellt.

Tabletts und Teekannen auf dem Souk in Tinehir, Marokko.
Tabletts und Teekannen

Die typischen Teekannen und die traditionellen Serviertabletts aus Messing sind an ihrem eigenen kleinen Standort im südöstlichen Sektor aufzutreiben. Der größte Teil davon kommt aus Fes.

Eisenwaren auf Souk in Tineghir.
Eisenwaren

Ebenfalls erhältlich sind Eisenwaren mit einem großen Sortiment an verschiedenen Werkzeugen für Schreiner, Maurer, Schweißer, Klempner, wie auch für die Landwirte. Die meisten davon werden in China hergestellt und kommen per Lastwagen aus Casablanca.

Schmiedewerkzeuge aus Tinghir, Marokko.
Schmiedewerkzeuge aus Tinghir

Es gibt auch von den, in Tinghir ansässigen Schmieden, in Handarbeit hergestellte Werkzeuge zu kaufen; im besonderen Sicheln, Pickel, Schaufeln, Hämmer, Hacken und die fürs Teppichknüpfen benötigten Geräte.

Schrott und andere Gebrauchtwaren auf dem Souk in Tineghir.
Schrott und andere Gebrauchtwaren

Von großer Bedeutung ist auch der Gebrauchtwarenmarkt. Der größte Teil der Waren wird von den Emigranten aus Europa mitgebracht und sind unter dem, vom spanisch abstammenden Wort “Chattarra”, Schrott bekannt. Von Radiorekordern Pfannen, über Schuhe, Spielwaren, Nähmaschinen, Lampen, Koffer, Computer usw. gibt es alles zu erstehen...

Fahrräder auf dem Souk in Tineghir.
Fahrräder

Bei den, von Emigranten mitgenommenen Waren, belegen die gebrauchten Fahrräder einen wichtigen Platz. Es gibt sie in allen Kategorien und Größen, und da die Kundschaft vorwiegend aus nicht so betuchten Ober-Schülern besteht, sind die Räder zu einem günstigen Preis zu bekommen.

Bäume und Pflanzen auf dem Souk in Tineghir.
Bäume und Pflanzen

Ungefähr in der Mitte des Souks oder auch manchmal am Rande, findet der Verkauf von Bäumen und Pflanzen statt. Es handelt sich vorwiegend um Oliven- und Obstbäume, wie Aprikosen, Pfirsiche, Orangen, Mandeln und viele andere mehr. Zeitweise gibt es auch Blumen und andere dekorative Pflanzen im Angebot.

Saatgut auf dem Souk in Tinehir.
Saatgut für Luzernen

Natürlich sieht man auch Saatgut für jegliche Gemüsesorten und die verschiedenen Luzernenarten, wie die aus dem Todratal, jene aus dem Tafilalet und sogar eine aus China importierte Art...

Datteln auf dem Souk in Tinehir.
Datteln

Einen sehr wichtigen Teil nehmen während der Erntezeit im Oktober die Datteln im nordöstlichen Teil des Souks ein; es gibt sie in sehr unterschiedlicher Qualität und Preisen.

Dattelkerne auf dem Souk in Tinghir.
Dattelkerne

Sogar die Dattelkerne werden als Tierfutter vermarktet. Sie werden wie das Getreide per Maß “abrat” verkauft.

Oliven auf dem Souk in Tinehir.
Schwarze Oliven

Die zur Ölproduktion vorgesehen Oliven nehmen im Dezember den, von den Datteln hinterlassenen Platz ein. Trotzdem, ein paar Händlern begegnet man das ganze Jahr auf dem Souk. Übrigens werden auch die Oliven per Maß verkauft.

Gewürzstände auf dem Souk in Tinerhir.
Gewürzstände

Die Gewürze hingegen werden nach Gewicht verkauft und mit einer Präzisionswaage abgewogen. Die meist verlangten Gewürze sind schwarzer Pfeffer, roter Pfeffer, Kreuzkümmel, Safran, Zimt und Ingwer; jedes in unterschiedlicher Farbe, was den Gewürzständen einen sehr reizvollen Anblick verleiht.

Salzverkauf auf dem Souk in Tinehir.
Salzblöcke

Das Steinsalz wird in Blöcken verkauft und ist vorwiegend für die Viehzucht (damit die Kühe mehr trinken und ihre Milchproduktion erhöhen) und für verschiedene Handwerke bestimmt.

Eier und Geflügel auf dem Souk in Tinerhir (Maroc)
Eier und Geflügel

Eier, Geflügel und dann und wann auch ein paar Kaninchen sind an einem speziell vorgesehenen Bereich im Nord-Ost Sektor untergebracht, nicht weit vom Haupteingang entfernt. Die Tiere werden lebend verkauft und vom Käufer bei sich zu Hause geschlachtet.

Verkauf von Fettstücken auf dem Souk in Tinerhir, Marokko.
Verkauf von Fettstücken

Fettstücke sind ein weiteres, von der lokalen Bevölkerung begehrtes Nahrungsmittel, welches zur Zubereitung gewisser Gerichte verwendet wird. Das Fett wird per Kilo verkauft.

Hennablätter auf dem Souk in Tinehir, Marokko.
Hennablätter

Auf Henna in Blätter oder Pulverform sind die Frauen sehr erpicht. Sie brauchen es um ihre Haare zu pflegen und zum Schutz ihrer Hände und Füße.

Verkauf von Nussbaumrinde auf dem Souk in Tinghir, Marokko.
Nussbaumrinde

Ein weiteres traditionelles und noch sehr gängiges Kosmetikprodukt ist die Nussbaumrinde, mit welcher man sich Zähne und Lippen abreibt.

Schals und Schminkprodukte auf dem Souk in Tinhir, Marokko
Schals und Schminkprodukte

Frauen sind auf dem Souk in Tinghir selten zu sehen, die meisten Händler und Kunden sind Männer, außer bei den Kosmetikständen und den Schönheitsprodukten findet man die Frauen als Käuferinnen und dann und wann sogar als Händlerinnen.

Blasebälge aus Tinghir, Marokko.
Blasebälge aus Tinghir

Das lokale Handwerk beansprucht einen beträchtlichen Teil des nordöstlichen Sektors. Das für Tinghir typische Handwerksprodukt sind die Blasebälge, welche bei den Einheimischen vor allem bei der Bergbevölkerung sehr begehrt sind.

Töpferwaren von El Hart auf dem Souk in Tinerhir, Marokko.
Töpferwaren von El Hart

Auf dem Wochenmarkt in Tinghir werden auch die Töpferwaren von El Hart n’Laamine angeboten, wie Kuskusplatten, Schüsseln zum Brotteig kneten, Aschenbecher, Kerzenständer, Krüge und andere Gegenstände des täglichen Gebrauchs.

Satteltaschen und Körbe auf dem Souk in Tinerhir, Marokko.
Satteltaschen und Körbe

Das Flechten von Hanf, Palmblättern und sogar von Plastik ist reichlich verbreitet. Im Angebot gibt es vor allem Satteltaschen für Esel und große, vielfach verwendbare Körbe.

Eimer aus Autoreifen auf dem Souk in Tinerhir, Marokko.
Eimer aus alten Autoreifen

Eine Wiederverwendung finden alte Autoreifen, daraus werden Gummi-Eimerherstellt, z.B. um Wasser aus dem Brunnen heraufzuziehen oder für Bauarbeiten.

Lederbeutel zur Herstellung von Molke auf dm Souk in Tinerhir, Marokko.
Lederbeutel zur Herstellung von Molke

Beutel aus Ziegenleder, an drei Holzstäben festgemacht, sind sehr gebräuchlich zur Herstellung von Molke. Jedoch werden sie heute immer mehr durch Plastikbehälter ersetzt, die mechanisch geschüttelt werden.

Verkauf von Antiquitäten für Touristen auf dem Souk in Tinerhir, Marokko.
« Antiquitäten » für Touristen

Im Souk von Tinghir gibt es auch ein paar Stände für Touristen. Ein Anzeichen ist immer die Anwesenheit eines, in die charakteristischen blauen Tücher der Sahara eingehüllten Händlers.

Café im Souk von Tinghir, Marokko.
Café im Souk von Tinghir

Und um sich nach dem Bummel durch den belebten Souk etwas zu erholen, gibt es einige, einfache typische “Cafés”, entweder ambulante mit Schilfrohr bedeckt oder fest gebaute kleine Lokale am Rande des Souks. Überall wird der süße Minztee in den hübschen Teekännchen serviert..

Hotel Tomboctou – Urheber dieses Sites.

Zurück zur Homepage Tinghir on line.  Wie komme ich nach Tinghir: Flughäfen, Strassen, öffentliche Verkehrsmittel.  Liste der Artikel über Tinghir und Todratal.  Karten und Pläne der Region Tinghirs und des Todratals.  Bildergalerie von Tinghir und Umgebung.  Bildergalerie des Todratals. 

To contact the author / Contact avec l'auteur / Contacto con el autor: E-mail de Roger Mimó.

Copyright © Roger Mimó 2014 ·Urheberrechtlich geschützte Web-Seite.